Stadthalle Friedberg
Home
Home | Barrierefrei | Kontakt | Suchen 
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

Der Tod -überall- und doch ein unbequemes Thema

Es referiert: Frau Dr. phil. Ute Hofmann-Hanf-Dressler

 

Samstag, 09.03.2019, Stadthalle, 17.00 Uhr
 
Der Tod – überall – und doch ein unbequemes Thema
- Bin ich tot, wenn ich Organe spende? - Ist der letzte Atemzug mein Ende?
- Wer und was bin ich nach dem Tod? Erde? Licht? Energie?
- Kommt etwas danach?
 
Frau Dr. phil. Ute Hofmann-Hanf-Dressler referiert über die brisanten Themen Organspende, Hirntod und das Todesverständnis nach der Tibetischen Medizin. Dabei wird das westliche Verständnis bezüglich des Todes differenziert betrachtet und die persönliche Auseinandersetzung mit dem eigenen Tod als Hilfe zur Selbststärkung dargestellt. Es besteht die Möglichkeit, im Anschluss Fragen zu stellen.
 
Frau Dr. phil. Ute Hofmann-Hanf-Dressler wird zudem über eine von ihr entwickelte, fundierte Weiterbildung informieren. Diese Ausbildung beginnt im November 2019 und kann als ein Seminarzyklus zur Selbstentwicklung und in der Folge auch als Qualifizierung zur spirituellen Sterbebegleitung genutzt werden.
 
Eintrittspreise: 10,00 € / ermäßigt 7,00 €
 
Veranstalter: MIT-SEIN e.V. (Tel. 01577-9567048)
 
Weiterer Termin:
Sonntag 10.03.2019 um 11.00 Uhr
Haus der Begegnung, 61118 Bad Vilbel, Marktplatz 2
 
Beginnam 09.03.2019um 17.00 Uhr
Endeam 09.03.2019um 19.00 Uhr
OrtStadthalle Friedberg (Hessen)
  
VeranstalterMIT-SEIN e. V.
  
Veranstaltung als iCalendar-Datei speichern Veranstaltung als iCalendar-Datei speichern